www.music-newsletter.de

Du befindest Dich in der Rubrik Neue Rock CDs. Hier findest Du Infos und Rezensionen von neuen und aktuellen Rock CDs sowie den Rock Videoclip der Woche. Weitere aktuelle Genre Veröffentlichungen und Releases findest Du, wenn Du auf den Link “Rock CDs” klickst und Infos zu älteren Rock CDs der letzten 5 Jahre gibt es beim Link “Verzeichnis”.

Neue Rock CDs

Rock CDs

Verzeichnis

Neue CDs

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

COLLECTIF 13 “CHANT LIBRE”     2-PfeilNachOben-141-132

Collectif 13 - Chant Libre

COLLECTIF 13 sind eine Multikulti-Truppe aus Frankreich, die ihre Fans seit einigen Jahren mit einem quicklebenden Mix aus Rock, Hip Hop, Reggae und Chanson-Pop erfreut. Auch das neue Album „Chant Libre“ des 11köpfigen Ensembles ist da keine Ausnahme, der variable 15-Track-Set besticht mit treibendem Swamp Rock („Tu Vas T’y Faire“), gut gelauntem Reggae Pop („Place au soleil“), der sozialkritische Rap-Crossover „Trumperie“ wartet mit hypnotisch-sonorem Satzgesang und zart im Hintergrund flötenden Digeridoos auf, im nouvelle-chanson-cajunesken zirpt eine südamerikanische Charango zum melancholischen Akkordeon-Sound, die stampfende Funk-Keule mit slappenden Bass-Licks wird ausgepackt in „Réseau“ und„Collectif et Tondus“ ist ein munterer Ska-Rocker, der an die genialen Party-Songs von „Toots And The Maytals“ erinnert. Und bereits Ende Januar habe ich den Verdacht, dass ich schon jetzt das Super-TOP-Album des Jahres 2019 gehört habe!

Genre:
Rock-Hip-Hop-Reggae-Crossover

TRACKLISTING:

01.  Collègues
02.  Place au soleil
03.  Tu vas t’y faire
04.  Trumperie
05.  Invisible
06.  Collectif et tondus
07.  Réseau
08.  Tout petit déjà
09.  Last Black Friday
10.  Ce qui nous plaît
11.  Rien à foutre
12.  Il arrive
13.  Dubaï
14.  Welcome
15.  Mon frère

Herkunft:
Frankreich

VÖ: 18.01.19

Label:
Salut Ô Productions

Verfügbarkeit:
CD - Vinyl - Digitales Album

Tourdaten

Kaufempfehlung:

KKKKKKKKKK

Web: https://collectif13.fr/groupe/https://soundcloud.com/collectif13

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

-------

LEISTUNGSFÄHIGE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

VERONIQUE DE LA CHANSON “WOLKEN ZUCKER HIMMEL”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Vero - Wolken Zucker Himmel

01.  Wolken Zucker Himmel
02.  Revolutionär
03.  Ich würde lieber ein Mädchen küssen
04.  Wäre es nicht schön
05.  Tschau und bis dann
06.  Zivilisation
07.  Kleiner Astronaut
08.  Auf der Rollbahn in den Irrsinn
09.  Oh El Trash
10.  Rückwärts
11.  Reisefieber
12.  Dein Haarschnitt und deine Gitarre
13.  Böser schwarzer Mann
14.  Brillant

GIRLIE POWER

Für Fans von:  Cynthia Nickschas - Mia. - Avril Lavigne

DEUTSCHLAND

Und wieder mal ein heiße Braut, die sich anschickt, mit rockigen Riffs und elektrische Gitarre für Unbehagen in der immer noch recht männerdominierten Musikwelt zu sorgen. Ha, ha! Scherz meinerseits, denn erstens gibt es schon eine ganze Menge weiblicher Künstlerinnen, die “es” mindestens genau so gut „tun“ wie ihre männlichen Kollegen. Beispiel gefällig? Ana Popovic – Yvi Wylde – Malin Pettersen – um nur einige Wenige zu nennen, die es binnen kürzester Zeit geschafft haben, eine Spitzenposition in meiner Rangfolge der musikalisch-rockenden Darlings einzunehmen. Jetzt kommt VERONIQUE DE LA CHANSON – eine Musikerin mit blumigem Namen, die ihr Album „Wolken Zucker Himmel“ vorstellt. Insider und Genre-Fans kennen die Songwriterin bereits als Member der Bands „The Boonaraas“ oder „Orange Crush“. Jetzt war wohl Zeit für das erste Solo Album: 14 deutschsprachige gutgelaunte Rock-Kracher präsentiert das Mädel aus NRW. Musikalisch gibt es einen Mix aus punkigem Rock, Americana, Rockabilly und Alternative Indie Pop, was die Texte betrifft, geht es humorvoll (im NDW-Retro-Ohrwurm „Ich würde lieber ein Mädchen küssen“) und gelegentlich auch philosophisch („Auf der Rollbahn in den Irrsinn)“ zur Sache, die physikalische CD beinhaltet ein 20seitiges Booklet, in dem die von der Chefin geschriebenen Texte abgedruckt sind und hier stelle ich erstaunt fest, dass Veronique – zumindest gilt das für die Aufnahmen – das Gitarrespielen anderen TOP Musikern überlassen hat, darunter auch einem gewissen KORNELIUS FLOWERS (den ich Euch vor ein paar Monaten mit seinem superben Solo Album vorgestellt habe, die Leadgitarren-Fraktion besteht aus Bernd Bredin, Fred Barreto und Matt Dawson. Meine persofaves des geilen Party-Albums sind „Oh El Trash“ mit bubblegum-psychedelisch-rockender Orgel, die von der Chefin selbst gespielt wird, der „Halloween“-Rocker „Böser schwarzer Mann“ und die garagenrockige Stalker-Love-Story „Dein Haarschnitt und deine Gitarre“. Am 23. November 2018 spielt die Songwriterin gemeinsam mit weiteren Acts (”Electric Mud”, ”Straws” und ”Vandermeer”) bei einem Benefiz-Konzert im Trierer “Ex-Club”, das Konzert dient gleichzeitig als Release Party des Solo Albums.

VÖ: 16.11.18

Verfügbar: CD &  Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  www.veroniquedelachanson.com/  & www.youtube.com/user/MissLoveronika/featured

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

ROCK LOUNGE ORCHESTRA “RLO #1”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Rock Lounge Orchestra

01.  Chevy Love
02.  Big T
03.  Stand Up
04.  Take A Little Time
05.  Baby Don’t Leave Me Now
06.  Night And Day
07.  Heaven And Hell
08.  Away From It All
09.  Umbrella Lady
10.  Hint Of Destiny
11.  Fool On The Run
12.  Renault 4
13.  NIE
14.  Good Night

SOUTHERN ROCK

Für Fans von:  Lynyrd Skynyrd – REO Speedwagon –  Jupiter Coyote

DEUTSCHLAND

Hello Hooray! Die „Beach Boys“ sind wieder da und haben sich mit einer Portion „Blues Brothers“ Soul geschmückt und cruisen die Straße entlang – groovy und sexy – und ein fettes southern-rockiges Gitarrensolo setzt sich gekonnt auf den Höhepunkt des gutgelaunten Songs. Aber nix da – es ist das ROCK LOUNGE ORCHESTRA aus deutschen Landen, das sein Album „#1“ eröffnet. Ein sexy Saxophon lacht mir wohl zu wegen meiner spontanen Gedanken. Das poppig-bluesige „Big T“ erinnert irgendwo mit seinen feinen Vocal Harmonien und messerscharfen Rhythm-Guitar-Licks an die “Eagles”, dann aber auch – dem vielschichtigen Bläser Arrangement geschuldet – an die genialen pop-jazzigen Klassiker von „Steely Dan“. Und wieder begeistet der Saxophonist mit einem tollen superfeinen Solo! Es geht munter weiter in diesem Context! Wer sind die Musiker von RLO, wie sich die Band auch abgekürzt nennt? Joe Rankenhohn ist Vokalist, Gitarrist und gleichzeitig Songwriter von 6 Stücken, die restlichen Credits teilen sich Rainer Blencke (Vocals, Saxophon, Gitarre) und  Roland Auer (Keyboards, Saxophon, Vocals), die Band wird komplettiert von Martina Liesenkötter (Geige, Trompete, Flügelhorn, Vocals), Albert Frasch (Bass, Vocals) und Andreas Moser (Schlagzeug). Der nexte Hammer folgt mit „Stand Up“ – ich schmelze gleich weg vor Begeisterung – sweet-souliger Gesang – auch hier wieder tolle Harmonien – der warme Sound der Hammondorgel erinnert an die Musik von David Lindley oder – den kennen noch die „old hounddogs“ – “Booker T.”, der in den 60er Jahren eine Menge Hit mit seinen „M.G.s“ gefeiert hat. Was Violine und Leadgitarre dann zur Mitte des Stücks bringen, ist einfach gesagt nur phan-fucking-tastisch! Southern-Rock par excellence! Weitere Highs sind „Baby Don’t Leave Me Now“, „Away From It All“, „Renault 4“ und das reggae-poppige und leicht „supertramp“-affine „Heaven And Hell“ mit klasse Gitarrensolo und superbem Vocal-Scatting von Violinistin Martina. Die Musikerin ist kein unbeschriebenes Blatt und hat im Laufe ihrer Karriere bereits mit Größen wie Bobby McFerrin, Keith Emerson und sogar Anna Netrebko zusammengearbeitet. Die kalte Jahreszeit hat schon längst begonnen, aber das ROCK LOUNGE ORCHESTRA erhellt Räumlichkeiten, Gehörgänge und Seele mit dem sonnigen Southern-Soul-Rock-Album „#1“, dem hoffentlich noch bald einige Nachzügler folgen werden!

VÖ: 09.11.18

Verfügbar: CD &  Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  http://www.rockloungeorchestra.de/   &  https://vimeo.com/145263600

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

MOONSHINE BANDITS “GOLD RUSH”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Moonshine Bandits - Gold Rush

Tracklisting:

01.  Buried As An Outlaw
02.  Evil
03.  United We Stand
04.  Rebel Red Hot (feat. The Lacs)
05.  Gold Rush (feat. Berner)
06.  Two Bar Town
07.  Lawn Chairs And Lighters
08.  Mud Money (feat. Big Smo)
09.  Lost Vegas
10.  Elvis
11.  Good At Being Bad
12.  We All Get Ripped
13.  Tore Back

COUNTRY RAP ROCK

Für Fans von:  Cowboy Troy - Colt Ford - The Lacs - Big Smo

USA

Die genialste Kombi aus Rock, Country und Hip Hop hat vor etwas mehr als 10 Jahren der texanische Rocker COWBOY TROY zelebriert. Als ich Troy Lee Coleman III, wie der Musiker mit Geburtsnamen heißt, in der österreichischen TV-Sendung der musikalischen Reihe „Country Roads“ entdeckt habe mit seinem Kracher „Hick Chick“ (vom starken 2007er Album “Black In The Saddle”), war ich hin und weg und auch meine holde Gattin, die dem Genre Country ansonsten gar nichts abgewinnen kann, war schlichtweg begeistert. Mittlerweile gibt es ein paar weitere Acts, die sich in diesem Crossover-Context versuchen und das recht erfolgreich und so ziemlich allesamt haben sich ein gutes Following aufgebaut – in den USA wohlmerklich – hier in Deutschland pfeift man fanmusikalisch immer noch – wie so oft – aus dem letzten Loch – und beschallt sich lieber mit den in den Dumpfbackenradiosendern dudelnden massentauglichen Ergüssen diverser Major Labels, anstatt einmal so richtig kernige Rockmusik zu genießen. Die 2003 gegründeten MOONSHINE BANDITS fügten ihrem musikalischen Konzept über die Jahre noch die southern-metallische Komponente hinzu und fahren sehr gut damit. In den USA erreichen sie zwar nicht einmal ansatzweise die Verkaufszahlen der international hochgejubelten Kindergarten-Popper, was aber überwiegend daran liegt, dass das Duo werbetechnisch halt nun mal von keinem größeren Marketingunternehmen unterstützt wird und damit schließt sich wieder der Teufelskreis. Dazu kommt noch, dass sich die Komponente Schwarz & weiß gebündelt halt nun mal nicht so gut verkauft in einem Land, in dem Organisationen wie der minderbemittelte Kuh-Glux-Klan immer noch offiziell ihr Unwesen treiben dürfen und die meisten Verantwortlichen der Labels außerdem schlichtweg gedanklich überfordert sind, wenn ihnen plötzlich eine Mulitkultitruppe - egal wie gut - über den Weg läuft. Bestes Beispiel hierfür waren in den 70er und 80er Jahren die genialen “Mother’s Finest”, die bis auf ein paar rühmliche Ausnahmen (“Baby Love”, “Love Changes”) in den USA nie so richtig kommerziell erfolgreich waren Die beiden “white boys” der MOONSHINE BANDITS - bestehend aus Dusty "Tex" Dahlgren und Brett "Bird" Brooks -  haben damit aber kein Problem und nehmen auch nach wie vor kein Blatt vor den Mund und brettern wie schon bei den vorangegangen Alben durch ihre Texte mit der mahnenden sozialkritischen Harke – gut zu hören in „United We Fall“, aber nichtsdestotrotz bietet das neue Album „Gold Rush“ auch musikalisch eine ganze Menge, nämlich 13 neue fette Tracks mit den Highlights „Burned As An Outlaw“, dem Southern-Metal-Rap-Rocker „Evil“, dem Groove-Monster „Rebel Red“ (mit exzessiven Turntable-Scratchings), der Rock’n’Roll Parodie über die Wüsten-Metropole “Lost Vegas” und der Hommage an den dort so oft während Lebenszeiten residierenden “Elvis”.

VÖ: 05.10.18

Verfügbar: CD &  Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  https://moonshinebandits.com/ & https://soundcloud.com/moonshinebandits

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Weitere starke Rock CDs findest Du im Rock-Verzeichnis

Im Rock-Verzeichnis gibt es weitere Infos von erstklassigen Rock CDs, klicke entweder auf den Link “Verzeichnis” oder bei Interesse auf die hier unten abgebildeten Cover (die jeweilige Rezension öffnet sich dann in einem neuen Fenster) - viel Spass beim Entdecken von hochkarätigen Bands & Acts!

Neue Rock CDs

Genres

Verzeichnis

Rock CDs

Startseite

 

 

 

 

 

The Stanfields - Limboland

Epitaph - Fire From The Soul

Jack White - Boarding House Reach

Viech - Heute Nacht nach Budapest

Death By Unga Bunga

STANFIELDS
“LIMBOLAND”

EPITAPH

JACK
WHITE

VIECH

DEATH BY
UNGA BUNGA

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Sammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Startseite

musikverrueckt

Impressum

Datenschutz

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de