www.music-newsletter.de

Hier sind Infos zu aktuellen Musik DVDs oder Blu-rays, ich stelle Euch aber auch ältere Musikvideos vor, die ich irgendwo auf einem Wühltisch dieser Welt entdeckt habe oder die ich als ungemein wichtig erachte, hier präsentiert zu werden. Wenn Ihr selbst ein Video oder eine Konzertaufnahme besitzt und auf Euer Medium aufmerksam machen wollt, her mit dem Teil - ich stelle es auf jeden Fall vor!

MUSIK DVDs

DVD Verzeichnis

Neue CDs

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

Einfach auf das Bild klicken, um Dir die Produkte des Unternehmens anzusehen. Die Webseite öffnet sich in einem neuen Fenster

Einfach auf das Bild klicken, um Dir die Produkte des Unternehmens anzusehen. Die Webseite öffnet sich in einem neuen Fenster

 

 

 

A PARANORMAL EVENING WITH ALICE COOPER     Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Alice Cooper - Detroit Stories Blu-ray

TITELVERZEICHNIS:

01.  Brutal Planet
02.  No More Mr. Nice Guy
03.  Under My Wheels
04.  Department Of Youth
05.  Pain
06.  Billion Dollar Babies
07.  The World Needs Guts
08.  Woman Of Mass Distraction
09.  Poison
10.  Halo Of Flies
11.  Feed My Frankenstein
12.  Cold Ethyl
13.  Only Women Bleed
14.  Paranoiac Personality
15.  Ballad Of Dwight Fry
16.  Killer / Love The Dead
17.  I’m Eighteen
18.  School’s Out

CLASSIC ROCK

Für Fans von:  Slash - Lordi - Twisted Sister - Marilyn Manson

USA

Wer sich beim Kauf des neuen ALICE COOPER Albums “Detroit Stories” für die limitierte exklusivere Special Edition Box entscheidet, bekommt zum regulären Album und einigen coolen Extras auch die Blu-ray “A Paranormal Evening With Alice Cooper” mit einem Konzert vom 07. Dezember 2017, das in Paris aufgenommen worden ist.

Das Menü startet - große Überraschung - ohne einen dummen Vorschau-Clip, der einem immer dann aufgezwungen wird, wenn man die DVD einlegt. Großes Lob hierfür an earMUSIC! Stattdessen dröhnt der Klassiker “School’s Out” in der Schleife und sorgt gleich für aufkommende Party-Stimmung. So soll es sein!

Klatschen - Jubel - gesprochenes Intro - die überdimensionalen Augen von “Alice Cooper” leuchten über der Bühne - der groove-metallische “Brutal Planet” donnert aus den Lautsprechern, Chief Vincent (VDF) wirft seinen Mantel weg und stützt sich galant auf seinen Gehstock, den er kurz danach wie ein Magier herumwirbelt, um seine Band zu dirigieren. Die Band besteht aus einem Drummer, einem Bassisten und drei (!!!) Gitarristen, wie man es sonst nur von brachialen Combos wie “Molly Hatchet” oder “Ted Nugent” kennt. Mittlerweile brettert “No More Mr. Nice Guy” über die Bühne - im besten Sleaze-Rock-Sound - AC haben diesen Musikstil bereits gespielt, bevor er namentlich von den Medien Ende der 80er Jahre kategorisiert und Rock Gruppen wie “Guns N’Roses”, “Skid Row” oder den “L.A. Guns” zugewiesen worden ist. Im nachfolgenden “Under My Wheels” bekommt jeder Gitarrist seinen ersten Solo-Spot, am Ende von “Pain” wirft VDF seinen Dirigierstab ins Publikum, im Hintergrund ist jetzt das Konterfei des legendären Albums “Billion Dollar Babies” auf der Leinwand zu sehen - Geldscheine fliegen ins Publikum, während die Musiker hinter ihrem Frontman anfangen, ein furioses Feuerwerk abzubrennen. Das Tempo wird angezogen - “The World Needs Guts” kracht metallisch hardrockend und im Stück “Woman Of Mass Distraction” spielt NITA STRAUSS die Hauptrolle. Die Blondine legt einen “van-halen”esquen Solo hin, der am Ende dieser punk-garagen-rockigen Darbietung zum Klassiker “Poison” überleitet. Vincent Damon Furnier in Höchstform - der Mann war zum Zeitpunkt des Konzertes 70 Jahre alt und ich kann mir gerade wenige Rocker in diesem Alter vorstellen, die noch mit dieser Energie rüberkommen. Die beiden anderen Gitarristen sind Ryan Roxie (überwiegend mit seiner Gibson Les Paul) und der local Hero Tommy Henriksen (Gibson Flying V und ESP Guitars), am Bass steht Chuck Garric (abwechselnd Rickenbacker und Fender Jazz Bass) seinen Mann, das Drumset wird von Glen Sobel bedient. “Poison” kommt mit der Wucht einer überdimensionalen Hauruck-Keule und der Intensität eines “Lordi”-Konzertes. Wer die Finnen jemals Live gesehen hat, weiß wovon ich spreche.

In “Halo Of Flies” fungiert die Gitarrenfraktion als wuselndes Kammerorchester und dann dürfen Bassist und Drummer in einem gemeinsamen Solo ein paar Minuten zeigen, was sie musikalisch drauf haben. In “Only Women Bleed” ist plötzlich VDF-Gattin Sheryl auf der Bühne und wirbelt mit artistischen Ballet-Moves umher, bevor sie von ihrem Göttengatten “beseitigt” wird. Es folgt der blutrünstige Teil des Konzerts mit “Paranoic Personality”, “Ballad Of Dwight Fry”, “Killer” und “I Love The Dead”. Ich denke gerade mit Belustigung an den FSK-12-Sticker der “Detroit Stories”-Box und das zeigt mir wieder einmal, dass die selbsternannten Jugendschützerpfeifen eigentlich keinen blassen Dunst davon haben, was sie tun. Horrorkomödien wie “The Evil Dead” indizieren, aber andere menschenverachtende und misanthropische Acts wie “Modern Talking” einfach durchwinken.Am Ende des Medleys wird VDF (Alice Cooper) von einer Guillotine geköpft, kurz danach wirft er seinen abgetrennten Kopf in die johlende Menge und es wird Zeit für das rauschende Finale! Die Band wird vorgestellt, der begeisterte Zuschauer erfährt, dass Nita Strauss an diesem Tag ihren Geburtstag gefeiert hat. Was für ein Jahrestag für die Musikerin! Mit der Vorstellung von  “my queen sheryl cooper” geht es hinein in den Rocker “School’s Out” und gemeinsam mit dem mitsingenden Publikum schaukelt ein grandioses Rock Konzert seinem Ende entgegen!

FAZIT: Ganz klar ein der besten Konzert-DVDs der letzten Jahre - ein Konzert, das voll Bock macht auf künftige Auftritte des Meisters und sollte er irgendwann wieder einmal in der Nähe abrocken, bin ich mir sicher, dass auch ich dann - wenn es die bescheuerte Pandemie irgendwann wieder erlauben - vor Ort sein werde! “A Paranormal Evening With Alice Cooper” bringt ungezügelten Party Spaß in die Bude!

VÖ: 26.02.21

Verfügbarkeit: Blu-ray Detroit Stories Deluxe Box

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: https://alicecooper.com/home/

CD INFOS

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhafte DVD, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gute DVD, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswerte  DVD, gehört in die gut sortierte Musiksammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare DVDs im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliche DVD,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwache DVD,  Disc und  Cover als Unterlage ins Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhafte DVD, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Startseite

Web Radio

Impressum

Datenschutz

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de