www.music-newsletter.de

In der Rubrik CD des Tages findest Du immer ab 12 Uhr Mittags (High Noon) das Album, das am Vortag in der Redaktion gehört wurde und mit dem besten Notendurchschnitt aller angehörten Alben bedacht wurde. Dabei kann es sich an dieser Stelle auch durchaus um ein älteres Album handeln.

CD des Tages

Web Radio

CDs der Woche

Genres

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

Washburn Parallaxe

Amistar Guitars hat sich umbenannt in Leewald Resophonic guitars

 

 

 

CALLE HAMRE “BUT MY LOVE GOES TO ELEVEN”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Calle Hamre - But My Love

TRACKLISTING:

01.  Restory My Heart
02.  Different Tale
03.  Why Do They Call It Dying
04.  Timing Circles
05.  The Thrill Is Gone
06.  Relationship Stranded
07.  Killing Me
08.  Me Vs. Myself And I Won
09.  Living For Today
10.  Lovers Will Be Lovers
11.  Favourite Enemy
12.  I Knew (CD Bonus Track)

Label: Apollon Records

ALTERNATIVE POP

Für Fans von:  Cat Stevens - The Waterboys - Peter Sarstedt

NORWEGEN

Supersofte Stimme und gefühlvolle Songwriter-Hymnen sind das charakteristische Markenzeichen von CALLE HAMRE, einem Sänger aus der norwegischen Stadt Bergen, die schon einige interessante Musikpersönlichkeiten hervorgebracht hat, u. a. die Indie Rock Gruppe “Kakkmaddafakka”, das Komiker-Duo “Ylvis”, den Komponisten “Edvard Grieg” und den vor allem bei Heavy Metal Fans bekannten berühmtberüchtigten Varg Vikernes.

Ein bißchen erinnert mich die stilistische Ausrichtung an die Musik von Peter Sarstedt, der immer wieder von Unwissenden als „One-Hit-Wonder“ verklärt wird, obwohl er mit „Frozen Orange Juice“ und anderen Songs ein paar weitere Hits in den 60er und 70er Jahren gefeiert hat. Dann wiederum ist die sanfte Atmosphäre ein Fingerzeig auf die Klassiker von Cat Stevens, der sich ja mittlerweile Yusuf Islam nennt. Musikalisch spannen die Songs einen Bogen aus verträumter 60er Flokati-Räucherstäbchen-Atmosphäre bis hin zum kuschelpoppigen Flair der Neuzeit. Highlights sind das romantisch-säuselnde country-poppige „Timing Circles“, bei dem man/frau sich am besten das Bettlaken über sich und seine bessere Hälfte ziehen möchte, um …. den Rest überlasse ich der Phantasie des Lesers. In der tieftraurigen Ballade „The Thrill Is Gone“ – nicht verwandt & verschwägert mit dem „B.B. King“-Klassiker - singt sich Calle Hamre den Schmerz aus der Seele und es hört sich an, als ob er aus einem grausligen Alptraum erwacht, um sich zu vergewissern, das einst Gewesenes plötzlich verflossen ist und nie mehr wieder kommt <no, we never get it back>. Jeder, der Geliebtes verloren hat, kann mitfühlen. Der norwegische Songwriter, der in den 90er Jahren auch Teil der Band „Butterfly Garden“ gewesen ist, verstärkt diesen Aspekt mit inbrünstig in die Seele bohrendem Gesang. Die melancholische Grundstimmung wird nachfolgend beibehalten in „Lovers Will Be Lovers“ und im beatlesquem „Relationship Stranded“ und in „Killing Me“ bekommt er von seiner Liebsten sogar einen schmerzenden Pfeil ins verletzte Herz geschossen. Hat er hoffentlich überlebt und sich auf den Weg gemacht, neue Erfahrungen zu sammeln, um der Nachwelt weiteren Songwriter-Stoff für leckere Herz-Schmerz-Perlen zu erschließen. Das Finale seines Solo Debüt Albums ist „Favorite Enemy“ vorbehalten - ein Stück, das es bereits auf dem nur in Skandinavien verfügbaren 2007er Sampler „Bergen Rock City Vol. 6“ gegeben hat. Den Großteil der Songs hat der Songwriter im Alleingang aufgenommen, eingespielt und arrangiert, Unterstützung hat er dabei erhalten von Produzent Ken Stringfellow und in einigen Stücken hat der ehemalige Mitstreiter Daniel Birkeland Gitarrre gespielt und für einige der Backing Vocals gesorgt. Nur auf der CD und beim digitalen Album gibt es den Bonus Track “I Knew”. Oberflächlich betrachtet ist “But My Love Goes To Eleven” eines von vielen Songwriter-Alben aus Skandinavien, wer tiefer gräbt (und hört), bekommt ein eindringliches und gesanglich wie auch instrumental ausgereiftes Erlebnis serviert. Mehr davon!

VÖ: 15.11.19

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  https://soundcloud.com/callehamreofficial/sets/but-my-love-goes-to-eleven

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Kollektion

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Startseite

Web Radio

Impressum

Datenschutz

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de

www.music-newsletter.de